Warenkorb0 ProdukteCHF 0.00
Ribera del Duero, Spanien

Bosque de Matasnos

Der Wald umarmt den Rebberg - Junges Weingut mit Naturbewusstsein

Bosque de Matasnos ist ein kleines Weingut im kastilianischen Peñaranda de Duero südlich von Burgos. Was dieses Weingut auszeichnet, ist der hohe Qualitätsanspruch. Durch eine zu 100% ökologisch bestimmte Herangehensweise entsteht ein aussergewöhnlicher Rotwein mit dem Herkunftssiegel der Region Ribera del Duero. Nachhaltigkeit spielt in Bosque de Matasnos ebenso eine zentrale Rolle, wie die Regeneration der Biodiversität rund um den Weinberg. Das Gut engagiert sich deshalb in regionalen Naturschutzprojekten.

Weinberg im Schoss des Waldes

Bei Matasnos handelt es sich um einen sechzig Jahre alten Weinberg, welcher im Nordwesten von einem Wald geschützt wird. Dieser Wald "Bosque" aus Eichen, Kiefern und Sadebäumen wurde in den 1960er Jahren teilweise abgeholzt. Damals entstand der heutige Weinberg. Den Abtransport des Holzes verrichteten Packesel. In der Sommerhitze Kastiliens gingen sie jedoch ein. In der Folge erhielt das Landstück den makabren Beinamen "Mata Asnos", tote Esel.

Das Klima im malerischen Peñaranda de Duero, südlich von Burgos, weist derweil grosse Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht auf. Die Höhenlage von Ribera del Duero ist mit 950 m ebenfalls grenzwertig für den Anbau von Wein. Trotzdem gelingt es dem erfahrenen Önologen Jaime Postigo, dem Weinberg durch biologischen Weinbau eine qualitativ ausgezeichnete Traube abzugewinnen. Postigo weiss um die Besonderheit der extremen Klimaverhältnisse und ihre Bedeutung für den Gärungsprozess. Bei seinem Unterfangen geniesst er die Unterstützung eines jungen und dynamischen Teams.

Der Einfluss des kühlen Klimas wird durch das Ökosystem des Waldes massgeblich abgemildert. Dadurch entsteht ein optimales Mikroklima. In Verbindung mit den sandigen Lehmböden der Ribera del Duero entstehen Trauben von höchster Qualität. Das Ergebnis sind preisgekrönte Rotweine. Mit seinem hervorragenden Bouquet aus fruchtig-würzigen Aromen holte der Bosque de Matasnos bei der International Wine & Spirit Competition und den Decanter World Wine Awards jeweils Bronze.

Qualitätswein ohne Kompromisse

In Bosque de Matasnos werden ausschliesslich Weine höherer Güteklasse hergestellt. In Einklang mit der natürlichen Umgebung liegt der Schwerpunkt auf dem Anbau der Tempranillotraube. In sehr viel kleineren Mengen werden Merlot, Malbec und Grenache angebaut, ausserdem Viognier, Verdejo und Chardonnay.

Die Hochebene von Ribera del Duero zählt zu den Gegenden Spaniens, in denen die Rebsorte Tempranillo voll zur Entfaltung kommt. Entlang des Duero ist diese Traube meist von geringerer Grösse und hat eine dickere Schale. Ihr Most ist stark konzentriert. Nur die besten Weintrauben schaffen es bei Bosque de Matasnos in die Auswahl. Knapp die Hälfte der Weintrauben wird abgeschnitten, um eine optimale Reife der übrigen Trauben zu gewährleisten. Auch überschreitet die Menge der Produktion niemals die 3500 Kilogramm pro Hektar Land, was etwa der Hälfte der erlaubten Maximallesemenge entspricht.

Alle Trauben werden von Hand gepflückt. In Kisten à 10 Kilogramm gelegt, gelangen sie zur Bodega, wo sie abgekühlt werde. Tags darauf zeigt sich auf dem Auslesetisch, ob sie den gewünschten Qualitätsgrad erreicht haben oder aussortiert werden müssen. Statt einer Pumpe transportiert ein Förderband die Trauben behutsam in ihre Behälter. Herstellungsprozess und Gärungszeiten sind länger als üblich, was an den sorgfältigen Temperaturkontrollen liegt. Der edle Wein reift in französischen Eichenfässern heran.