Warenkorb0 ProdukteCHF 0.00
Toskana, Italien

Quercia al Poggio

Das italienische Weingut Quercia al Poggio in der Toskana

besitzt nicht nur einen hervorragenden Ruf für Weine, sondern ist auch eines der malerischsten Flecken im zentralen Italien. 400 Meter über Meer  liegt das 15 Hektar grosse Weingut, das Ihren Gaumen mit feinen Tropfen verwöhnt. Vor allem im Reifeprozess schmecken Sie die italienische Ruhe und den raffinierten Geschmack unterschiedlicher Weinsorten. Gerade der Aufbau der Weinberge und der zeitgemässe Anbau sorgen für eine bezaubernde Kombination aus Tradition und Moderne.

Weingut Quercia al Poggio und die Weinberge der Toskana

Das Gut Quercia al Poggio liegt unweit der toskanischen Ortschaft Monsanto und sitzt in ehemaligen Kloster- und Abteibauwerken, deren originale Architektur heute die Räumlichkeiten des Weinguts beherbergt. Seit 1997 wird das Gut von Michela und Vittorio Rossi geleitet und ist damit eines der typischen, familiengeführten Weingüter Italiens - liebevoll, passioniert und persönlich. In harter Arbeit hat die Familie Rossi nicht nur die Rebfläche der Berge neu bepflanzt und die Kellereien eingerichtet, sondern sich auch einem Ziel verschrieben: Den traditionellen Charakter der einheimischen Rebsorten (wie Sangiovese) in seinem ursprünglichen Geschmack und Charme zu präsentieren. Zu den traditionellen Rebsorten der Region, die das Gut Quercia al Poggio nun wieder anbaut, gehören auch Canaiolo, Ciliegiolo, Colorino oder etwa Malvesa Nera. Dabei setzt das Weingut nicht nur auf eine Liebe zur toskanischen Historie, sondern auch modernste Anbaumethoden und Klonung der Trauben. Dabei respektiert das Familienunternehmen natürlich traditionelle Methoden des Weinanbaus und paart diese mit optimierter Anbautechnik.

Das Ergebnis ist ein einzigartig ausdrucksstarker Geschmack.

Die Weinberge des Guts Quercia al Poggio selbst liegen zur Hälfte in nördlicher Richtung mit Blick auf Barberino Val d'Elsa und zur anderen Hälfte mit Blick auf das südlich gelegene Castellina. Diese Ausrichtung garantiert, dass alle Trauben genug italienische Sonne abbekommen. Doch ganz besonders wird das Weingut erst durch die umliegenden Waldgebiete und den Boden. Während der Forst für eine Balance im Mikroklima entlang der Weinhügel sorgt, garantiert der lehm- und kalkhaltige Boden genügend Nährstoffe.

Der Zeit entrissen, der Moderne verhaftet

Nicht nur die Weine im Weingut Quercia al Poggio faszinieren, auch die Location selbst lockt immer wieder Reisende, Hochzeitsgesellschaften und Weinkenner gleichermassen in die Toskana. Die rustikale, traditionelle Architektur und das weite Grundstück prädestinieren das Weingut auch für Urlaube mit der Familie. Mit einem riesigen natürlichen Waldreservat und biologisch angebauten Olivenbäumen bietet das ehemalige Kloster die richtige Kulisse, um direkt im Sitz dieses märchenhaften Weinguts den Wein der Toskana zu geniessen.